ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN

§ 1 Allgemeines

Der Vertragspartner für alle Bestellungen im Rahmen dieses Online-Angebots ist der Anime Sekai e.V., vertreten durch den 1. Vorsitzenden Sascha Schulz. Sämtliche Lieferungen des Anime Sekai e.V. an den Kunden erfolgen auf der Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Diese liegen allen Angeboten und Vereinbarungen zwischen dem Anime Sekai e.V. und dem Kunden zugrunde und gelten für die Dauer der gesamten Geschäftsverbindung als anerkannt. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Käufers sind nur dann verbindlich, wenn der Anime Sekai e.V. diese schriftlich anerkannt hat.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die auf der Website enthaltenen Angebote stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei dem Anime Sekai e.V. zu bestellen.

(2) Durch das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars im Internet gibt der Kunde einbindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Vor dem endgültigen Absenden hat der Kunde auf einer Übersichtsseite die Möglichkeit, die Richtigkeit seiner Eingaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren. Der Anime Sekai e.V. sendet dem Kunden daraufhin per E-Mail eine Bestellbestätigung. Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei dem Anime Sekai e.V. eingegangen ist.

(3) Im Falle der bestellten Tickets kommt der Vertrag erst dann zustande, wenn der Anime Sekai e.V. das Geld für die bestellten Tickets erhalten hat.

§ 3 Lieferung/ Versand

(1) Grundsätzlich werden keine Tickets versandt. Nach Zahlungseingang wird der Käufer auf die Liste für die gekaufte Veranstaltung gesetzt und es wird dem Käufer durch Vorlage eines Personalausweises des Zutritt gewährt.

§ 4 Preise

(1) Für Besteller aus EU-Staaten sind die angegebenen Preise Endpreise.

(2) Kaufpreis ist sofort ohne Abzug fällig.

(3) Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

§ 5 Bezahlung

(1) Die Bezahlung der Tickets erfolgt per Vorkasse in Form einer elektronischen Überweisung und hat innerhalb von vier Wochen nach dem Bestellvorgang zu erfolgen.

(2) Sollten die bestellte Tickets nach vier Wochen noch nicht bezahlt worden sein, so verfällt die Bestellung und die reservierten Tickets werden wieder für den regulären Verkauf freigegeben.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Tickets bleiben bis zum Ausgleich der Anime Sekai e.V. zustehenden Forderungen Eigentum des Anime Sekai e.V..

§ 7 Gewährleistung

(1) Angaben,Zeichnungen, Abbildungen oder Preislisten haben rein informatorischen Charakter. Der Anime Sekai e.V. übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

(2) Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, ist der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt von dem Vertrag zurückzutreten.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anime Sekai e.V. haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

§ 8 Haftungsbeschränkung

(1) Die Haftung des Anime Sekai e.V. richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen nichts anderes bestimmt ist. Der Anime Sekai e.V. haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

(2) Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Anime Sekai e.V. – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt werden.

(3) Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions- und Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – ausgeschlossen.

(4) Eine weitergehende Haftung als in diesem Vertrag ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten jedoch nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung (z. B. gemäß Produkthaftungsgesetz) oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

(5) Soweit die Haftung des Anime Sekai e.V. in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung der Organisationsmitglieder, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anime Sekai e.V.

§ 9 Widerrufsrecht

(1) Der Umtausch der Tickets ist gemäß §312g Abs. 2 Nr.9 BGB ausgeschlossen.

§ 10 Datenschutz

Der Anime Sekai e.V. verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von dem Anime Sekai e.V. zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden von dem Anime Sekai e.V. vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von dem Anime Sekai e.V. über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

§ 11. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die der in den unwirksamen Bestimmungen enthaltenen Regelungen in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt für im Vertrag enthaltene Regelungslücken. Zur Behebung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf eine Art und Weise hinzuwirken, die dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.

§ 12 Gerichtsstand – Erfüllungsort – Rechtswahl

(1) Der Gerichtsstand des Betreibers des Anime Sekai e.V. ist Charlottenburg.

(2) Sofern der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, ist für alle aus diesen AGB entstehenden Streitigkeiten der Gerichtsstand Charlottenburg.

(3) Als Grundlage dieser AGB und allen daraus entstehenden Verträgen und Streitigkeiten gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Pin It on Pinterest